• Die gelben Pavillons der geTon-Aktion standen heute auf dem Parkplatz der Lidl-Filiale in Villingen-Schwenningen.
  • Corina Simma und Thomas Kiessling, Mitarbeiter des geTon-Mitglieds Alpla aus Österreich, im Gespräch mit Achim Büchner vom geTon-Aktionsteam über die Innovationen bis zum Jahr 2025.
  • Ein Mitarbeiter des geTon-Aktionsteams informiert interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher nach ihrem Einkauf über den richtigen Umgang mit der gelben Tonne.
  • Die Firma Alpla aus Österreich war zu Besuch am geTon-Aktionsstand in Villingen-Schwenningen.
  • Interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher am geTon-Aktionsstand in Villingen-Schwenningen.
on-Tour

Villingen-Schwenningen

By 17. Oktober 2019 No Comments

Wer hätte das gedacht – ausgerechnet in Villingen-Schwenningen wurde die geTon-Aktionstour heute richtig international.

Corina Simma und Thomas Kiessling, Mitarbeiter des geTon-Mitglieds Alpla aus Österreich, überzeugten sich auf dem Lidl-Parkplatz am Krebsgraben vom Erfolg der Deutschland-Tour und erzählten, wie sich die Kunststoffindustrie um nachhaltigere Verpackungen bemüht. Neben Material spiele auch das Design eine wichtige Rolle bei dem Ziel, Kunststoff zu vermeiden oder recycelbar zu machen. Mit gutem Rat stand auch ein Vertreter des Abfallwirtschaft aus dem Schwarzwald-Baar Kreis den geTon-Leuten zur Seite. Von ihm erfuhren die Bürger, die sich vom fröhlichen Gelb der Aktions-Pavillons angezogen fühlten, dass auch sie auf die baldige Einführung der Gelben Tonne hoffen dürfen, obwohl natürlich auch die Gelben Säcke ihre Vorteile haben – man sehe besser was drin stecke. Gleichwohl sei das Wichtigste die weitere gute Zusammenarbeit zwischen privater und öffentlicher Entsorgung – sowohl in Villingen als auch in Schwenningen.